Fahrradversand

 

Fahrrad versenden ohne Probleme

Sie möchten ein Fahrrad versenden, wissen aber nicht ob und wie das möglich ist? Das stellt in der heutigen Zeit kein Problem mehr dar. Dank vieler Anbieter im Internet und dem Fahrradkarton ist der Fahrradversand auch nichts anderes als der Versand eines normalen Paketes. Aber auch hier gelten natürlich bestimmte Regeln die Sie beachten müssen und auch sollten. Sie wollen ja dass Ihr Fahrrad ordnungsgemäß ankommt. Aber was muss beachtet werden?

Fahrrad versenden innerhalb Deutschlands

Sie möchten ein Fahrrad innerhalb Deutschlands versenden? Kein Problem. Verschiedene Dienstleister bieten heute denFahrradversand in einem speziellen Fahrradkarton an. Dabei darf das Paket ein Höchstgewicht von 31,5 kg aber nicht überschreiten, wobei es auch Staffelungen bis zum Höchstgewicht gibt. Dabei werden die Preise nach dem Gewicht des gesamten Paketes berechnet. Ein weiterer Vorteil ist der, dass die Pakete bei Ihnen direkt abgeholt werden, und Ihrem Empfänger an der Wohnungstür übergeben werden.

Die Sicherheit

Um einen reibungslosen Fahrradversand gewährleisten zu können, muss das Fahrrad in einem speziellen Fahrradkartonverpackt und gut zugeklebt sein. Die Maße dieser Kartons sind genau auf die Fahrräder abgestimmt, und aus stabiler Kartonage hergestellt. Das gewährleistet den unbeschadeten Transport und Auslieferung an Ihren Empfänger. Das Versenden in einer anderen, nicht dafür vorgesehenen Kartonage, ist nicht möglich.

Die Maße und die Versicherung

Der Fahrradkarton darf das Gurtmaß von 360 cm nicht überschreiten. Dieses Gurtmaß setzt sich aus der zweifachen Höhe plus der zweifachen Breite plus der längsten Seite zusammen. Diese Maße gelten für einen zügigen Fahrradversand. Wird das Gurtmaß überschritten, ist mit weiteren Kosten zu rechnen. Das Paket kann dann zum Beispiel mit einem Sperrgutaufschlag belegt werden, und braucht im nationalen Versand dann auch 1 bis 3 Tage länger bis es zur Auslieferung kommt. DerFahrradkarton darf eine maximale Länge von 200 cm betragen. Eine Paketversicherung greift bis zu einer Höhe von 500 Euro. Das gilt für Teilschäden als auch für den gesamten Verlust der Sendung.

Die Versandscheine und Vorbereitung

Die benötigten Versandetiketten für das Paket werden direkt vom Fahrer mitgebracht. Sie sollten das Fahrrad soweit vorbereiten, dass Pedale und Vorderrad für den Transport abgeschraubt sind. Des Weiteren sollte der Lenker im Karton quer gestellt sein, damit dieser nicht aus dem Paket hervor schaut und eventuell beschädigt wird. So wird der reibungslose Transport bis zu Ihrem Empfänger gewährleistet. Die Zeiten der Zustellung sind Regellaufzeiten. Die wenigsten Anbieter garantieren die minutengenaue Zustellung.

Fazit

Auch der Fahrradversand ist in der heutigen Zeit problemlos. Die richtige Verpackung gewählt und die wichtigsten Regeln befolgt, erreicht Ihr Fahrrad Ihren Empfänger innerhalb dreier Tage in Deutschland.

Mehr Infos und die direkte Buchung finden Sie hier!